Neuigkeiten

- Ab 2023 wird es eine Veränderung geben. Da die Anfragen für das therapeutische Westernreiten / Arbeit mit dem Pferd mehr sind als ich Plätze vergeben kann und sich somit bereits eine Warteliste ergeben hat, werde ich den Bereich des "normalen" Westernunterrichtes aufgeben und somit nur noch im Bereich der traumapädagogischen und therapeutischen Arbeit mit dem Pferd sowie des therapeutischen Westernreitens tätig sein. 

Hierzu gehört auch, dass die Kurse für das Jahr 2023 entweder in diesem Rahmen stattfinden oder aber im Bereich der Kommunikation mit dem Pferd. Gerne gebe ich hier auch Kurse für Menschen die im sozialen Bereich arbeiten und neue Dankansätze in ihrer Arbeit bekommen möchten. 

 

- Terry ist zum Glück auf dem deutlichen Wege der Besserung und kann - so das Wetter endlich mitspielt - dann ganz langsam wieder antrainiert werden. 

- Ole ist im Dezember 21 auch endlich bei uns eingezogen. Er hat sein Training bei Jürgen prima gemacht. Aber er braucht auch noch ein bisschen Zeit um bei uns an zu kommen. Er hat sein ganzes Leben bei seiner tollen vorherigen Besitzerin verbracht, die ihn jetzt uns anvertraut hat. Aber es braucht dann eben auch Zeit um sich neu ein zu gewöhnen. Zudem das Wetter uns seit langem nur noch Regen beschert und wir so nur wenig Möglichkeiten zum Training haben. Aber er hat bereits angefangen uns in der Bodenarbeit zu unterstützen. Und wir geben ihm die Zeit die er braucht um uns dann auch im Reitunterricht zur Seite stehen zu können. Er ist ein sehr schlaues und gern mitarbeitendes Pferd mit schönen Gängen und toller Bewegung. Auch seine ersten geführten Spaziergänge ins Gelände hat er schon super gemeistert. Und Silvester hat ihm nur ein müdes Gähnen entlockt :-))   

-Anfang Juli ist Felix - ein Minishetty - bei uns eingezogen. Zu ihm gehört seine Besitzerin Nele und ihre Eltern. Er steht zwar dem Unterricht nicht zur Verfügung, sorgt aber immer für viel Freude bei allen Besuchern. Er ist zwar mit Abstand das kleinste Pony von allen, hat sich aber ganz unspektakulär einen festen Platz in der Herde erobert und spielt und tobt am liebsten mit dem Größten in der Herde, mit Anoki herum. Ausserdem ist er ein gut erzogenes Klickerpony. Er läuft in allen Gangarten neben Nele bei Fuss, kann steigen auf Kommando, sich hinlegen, Kompliment, durch Reifen springen und neben noch vielen anderen Sachen auch die Farbe Grün erkennen... Nicht das Gras :-)) sondern bei farblich unterschiedlichen Bechern.   

- in der Nacht vom 12.07.21 auf den 13.07.21 haben Rojo und Cheveyo mit mir und zwei Freundinnen zusammen ein ganz besonderes Abenteuer bestanden. Ich wurde gefragt ob meine Pferde in einer Filmszene mitspielen könnten. Hierbei handelt es sich um eine Filmproduktion der Hochschule Hannover, welche mit einigen mittelalterlichen Szenen im Kreismuseum Syke gedreht wurde. Unter anderem sollte es eine Nachtszene geben in welcher eben auch 2 Pferde zu sehen sein sollten. Hier habe ich sehr gerne zugesagt und das Kreismuseum hat uns freundlicherweise erlaubt gehabt in der Woche vor dem Dreh mitten in der Nacht zunächst mit den Pferden dorthin zu kommen, damit sie sich die ganze Sache schon mal bei Nacht ansehen können. 

Die Drehnacht selber war eine tolle und sehr spannende Sache und Rojo und Cheveyo haben das Ganze absolviert als hätten sie immer schon mitten in der Nacht zwischen fast 20 Menschen, Scheinwerfern, Nebelmaschinen, Kameras und großen Beleuchtungsschirmen gut 2 Stunden gestanden - und das ohne wirklich angebunden gewesen zu sein, da es aus Sicherheitsgründen nur möglich war den Anbindestrick locker über einen Balken zu hängen. Regisseur, Schauspieler, Kameramann und alle anderen waren sehr um das Wohl der Beiden besorgt und es war eine ganz besondere und tolle Erfahrung für mich und meine Pferde. Die Bearbeitung des Filmes dauert zur Zeit noch an aber wenn der Film fertig gestellt ist, wird hier ein Link dazu veröffentlich werden. 

Einige Bilder konnten und durften wir mit dem Handy machen, Diese sind in der Galerie zu sehen. 

- Bzgl. unserer Pferde hat es einige Veränderungen gegeben. Chico hat mir deutlich vermittelt,

   dass für ihn die Zeit der Rente gekommen ist und damit lebt er jetzt sehr zufrieden zusammen mit

   Apanatschi auf unseren Weiden. Terry ist leider erkrankt und kann den Unterricht bisher nicht 

   mehr begleiten, da müssen wir geduldig sein und dran bleiben an seiner Genesung. 

   Dafür ist Anoki seit Anfang März 2021 - nach 4 Monaten Grundausbildung bei Jürgen Malo -  

   nach Hause gekommen und hat sich prima eingelebt. Er ist mit seinen 4 Jahren noch mitten im 

   Wachstum und in der Entwicklung und wird daher reiterlich zur Zeit noch von mir gearbeitet aber 

   in der Bodenarbeit und auch geführt oder am Arbeitsseil im Schritt und Trab lernt er bereits mit

   mit uns gemeinsam weiter. Er ist für sein Alter super gelassen, ruhig und immer interessiert an

   allem. 

   Und ab Ende Februar 2022 wird uns Ole - unser Neuzugang - voll unterstützen können. Zur Zeit

   befindet er sich noch im Training bei Jürgen Malo und macht sich super. 

- Trotz Corona findet inzwischen der Einzelunterricht wieder statt. Bzgl. angebotener Kurse werde     ich ab Ende Februar 2022 und je nach Coronalage beginnen Kurse wieder an zu bieten. Diese 

   sind dann auf dieser Seite unter dem Pkt. Kurse zu finden. 

- Corona hat uns weiter im Griff... und daher wird die Wiederaufnahme des therapeutischen               Reitens, der Arbeit mit dem Pferd auch weiterhin nicht möglich sein. Bleibt gesund! 

- 30.01.2021: das erste Mal Schnee seit langem... Schneebilder sind in der Galerie zu finden. 

- 30.01.2021: Anoki macht sich super. Jürgen berichtet, dass er sehr gelassen ist und gut

   mitmacht. Er erfüllt alle Erwartungen und ich werde ihn am 28.02.2021 abholen. 

- 01.11.2020: Unser neues Schulpferd ist gefunden :-)

   Er heißt Anoki, ist ein kräftig gebauter 4 jähriger Palomino Tinkerwallach mit einem Stockmaß         von 1,55 m - er wird  wohl auch noch ein paar cm sowohl in die Höhe wie auch in die Breite               wachsen. Er befindet sich seit dem 01.11.2020 in Zernitz-Lohm / Brandenburg bei Jürgen Malo       in der Ausbildung. Sobald es Bilder gibt, wird er auch in der Rubrik "unsere Pferde" zu sehen               sein. 

- 26.09.2020 Unser Welpe ist da :-)) er heißt Nayeli, ist am 02.08.2020 geboren und ist ein            wunderschöner Tervueren (belgischer Schäferhund). Bilder sind demnächst in der Bildergalerie 

- Anmeldung zur Berufsbegleitenden Weiterqualifizierung in der Traumapädagogik und                         Traumazentrierte Fachberatung, Schwerpunkt Traumapädagogik (DeGPT / FVTP) mit                       Zusatzqualifikation in der pferdgestützten Pädagogik (DKThR) ist erfolgt. Die Qualifizierung             beginnt im November 2020 und endet am 01.05.2022

 

- 09.08.2020  Ein neuer Kurs ist ausgeschrieben

- 02.08.2020 Unsere Katzenbabys sind da :-) Timon und Findus, gerade 8 Wochen alt 

- 24.07.2020 Unsere Asha mussten wir aufgrund von Erkrankung gehen lassen. Sie wird uns             fehlen und immer  einen Platz in unseren Herzen haben

 

- Juni 2020 : Der Trailplatz ist erweitert worden, die neuen Reifenhindernisse stehen und sind             bereits mit den Pferden erfolgreich erprobt worden :-) 

 

TwoSidesRanch_transparent_Logo_dunkle_FÃ